Kind

Wir gratulieren unserer langjährigen Mitarbeiterin, Sabrina Ryffel ganz herzlich zur Geburt ihres Sohnes Robin Micha und wünschen der ganzen Familie viel Freude mit ihrem kleinen Sprössling.

Obwohl die inzwischen 5-köpfige Familie viel Zeit in Anspruch nimmt, steht uns Sabrina Ryffel für Spezialaufgaben weiterhin zur Verfügung.

Das freut uns sehr.

Der Herbst eignet sich hervorragend für eine Entrümpelung und gründliche Reinigung im Keller.

Gehen Sie dieses Projekt langsam an. Setzen Sie sich für den ersten Einsatz ein genaues Ziel und halten Sie dieses ein. Empfehlenswert wäre ein Zeitlimit von max. 3 Stunden. Das reicht für einen gelungenen Start!

Falls Papierbündel im Keller lagern, erkundigen Sie sich nach dem nächsten Zeitungs-Sammel-Termin und warten Sie diesen Termin ab. Schon gibt es ein bisschen Platz im Keller.

Erschrecken Sie nicht gleich, wenn Sie die Kellertür öffnen. Der Berg mag gross sein, aber nicht unüberwindbar. Verschaffen Sie sich zuerst einmal Platz, indem Sie alle Gegenstände, die sofort entsorgt werden können, in den Gang stellen. Wenn das mehrere Dinge sind, packen Sie gleich alles ins Auto und ab zur Entsorgungsstelle. Somit wäre dann auch schon das Ziel des ersten Einsatzes erreicht.

Bevor Sie sich das nächste Mal hinunter in den Keller begeben, nehmen Sie folgende Utensilien gleich mit: Staubsauger, Eimer mit Wasser, Reinigungsutensilien, Schere, Kleber, Filzstift.

Räumen Sie ganz hinten im Eck eine kleine Fläche frei und reinigen Sie diese. Darauf werden jetzt die Kisten Gestapelt, deren Inhalt Sie behalten möchten. Schreiben sie jede einzelne Schachtel auf allen vier Seiten an mit der genauen Benennung der Waren. So erhalten Sie bei einem grossen Stapel auf einen Blick die Übersicht. Falls es eher feucht und muffig ist in Ihrem Keller, überlegen Sie sich, ob Sie an Stelle von Kartonschachteln lieber wasserfeste Behälter anschaffen möchten.

Schritt für Schritt wirkt der Kellerraum wieder heller, grösser und freundlicher.

Alles super, wäre da nicht auch noch die Garage mit den alten Pneus usw. und die bald verrosteten Fahrräder im Veloraum. Egal, auch das schaffen Sie noch! Der Winter eignet sich hervorragend dafür!